Die Welt der Designer schläft nie.

Es kommen tagtäglich neue Schmuckstücke auf den Markt und die Welt entdeckt weitere faszinierende und atemberaubende Designs.

Trotz solcher Flut an Neuheiten und außergewöhnlichster Kunstwerke ist mir aufgefallen, dass die großen Designer- und Modefirmen das gewisse Etwas schleifen lassen.

Betrachtet man zum Beispiel ein ganz normales Brillenputztuch. So sind sie meist nicht besonders ausgefallen und eher an der Funktionalität als am Design orientiert. Schlussendlich ist der Name des Unternehmens noch darauf gedruckt, um zumindest ein wenig den Eindruck der Zugehörigkeit und Wertes zu vermitteln. Dabei gibt es doch so viele Möglichkeiten unterschiedlichste Design-Elemente zu integrieren und entsprechende Kreativität ausleben zu können.

Dies ist das kleine Details was ich ändern möchte. Hierbei will ich mich von anderen Designern ganz klar differenzieren.

Ich beginne damit das Designstück von Anfang bis Ende vorzustellen und immer das maximale Potenzial versuche zu ergreifen. Verschiedenste Ideen setze ich um und schau mir das Ergebnis genauer an. Ich nehme es genau unter die Lupe und betrachte es aus allen Blickwinkeln. Erst wenn ich wirklich davon überzeugt bin und keine Mängel oder ähnliches gefunden habe, wird der Prototyp finalisiert und umgesetzt.

Mein Ziel ist es, Menschen davon zu überzeugen, dass die “Initium Novum” für Qualität, Luxus und Exklusivität steht. Ich möchte das Produkt als etwas Besonderes und außergewöhnliches im Kleiderschrank zu verstehen geben. Die Produkte sollen mit voller Hingabe und Zuwendung sowie feinster Fürsorge designed und verarbeitet werden. Grundsätzlich ist ein Kauf bei “Initium Novum” das Gefühl von herrausragender Qualität und Klasse.